Schützenverein Steinbrink "Aktuell'"

Hier werden Daten hinterlegt, die den Aktuellen Stand des Verein beschreiben, wie z.B. Meisterschaften, besondere Anlässe, Ehrungen usw. Alle Berichte werden vor der Veröffentlichung (Internet / Presse) mit dem Vorstand abgestimmt.

Tagesausflug der Steinbrinkerschützen nach Büttenwarder

Am Samstag den war es so weit, die Alte Garde vom Steinbrinker Schützenverein fuhr bei bestem Wetter Richtung Hamburg, das Ziel war Büttenwarder.

27.05.2017

In der ersten Pause wurde erst einmal Gefrühstückt am Bus mit lecker belegten Brötchen und Kaffee. Nach der kurzen Pause ging die Fahrt weiter durch den Sachsenwald zu Gut Basthorst.

 

Der Reiseleiter hatte immer etwas Interessantes sowie als auch lustiges zu Berichten, dieser war während der Fahrt hinzugestiegen.

 

Im ehemaligen Pferdestall von Enno von Ruffin (Ex-Mann von Vicky Leandros) gab es eine kleine Erholungspause mit einem leckeren Mittagessen. Im Anschluss folgte eine Führung über das Gelände des Gutes und eine Besichtigung des St. Marienkirche.

 

Weil in den nächsten Wochen wieder Dreharbeiten stattfinden konnte der Bakelmanns Hof leider nur von einen Zaus aus betrachtet werden.

 

Daraufhin gingen die Steinbrinker in die Stammkneipe von Brakelmann und Adsche um auf der Diele Kaffee und Kuchen geniesen zu können. Man konnte am Tresen oder am Stammtisch Platz nehmen und einen „lütt und lütt“ trinken, dieses ist ein Gedeck aus Bier und Korn. Das Angebot wurde natürlich gerne angenommen.

 

Nach diesem schönen Tag fuhren die 36 Steinbrinker mit dem Busunternehmen Lahrmann zufrieden wieder in die schöne Heimat.

 

Tonnenheide siegt bei Winterspaß im Esserner Heidepark

13 Mannschaften beteiligen sich am Winterbiathlon des Schützenvereins.

 

19.11.2016

Für weitere Bilder bitte das Foto anklicken!
Für weitere Bilder bitte das Foto anklicken!

Essern. Biathlon ganz ohne Schnee. Das konnte man vor Kurzem im Sportzentrum am Heidepark erleben. Der Schützenverein hatte nach der Premiere im Jahr 2013 erneut zum „Winterbiathlon“-Wettbewerb geladen. 13 Mannschaften aus Essern und den umliegenden Orten folgten der Einladung.

 

Aufgabe für jeden der vier Starter eines Teams war es, viermal einen ca. 500 Meter langen Rundkurs als Schnell-Geher im Nordic-Walking-Stil zurückzulegen. Auf dem Rücken musste ein Holzgewehr mitgeführt werden. Nach der zweiten und letzten Runde ging es zum Schießen auf den Kleinkaliber- bzw. Luftgewehrstand. Für jeden Schuss, der nicht ins Schwarze traf, galt es eine kleine Strafrunde hinter sich bringen.

 

Für Steinbrink traten an: Maike Verbarg, Gaby Schmidt, Kerstin Beckmann und Tanja Seelhorst. Die Mädels hatten "Null" Schießfehler und belegten einen hervoragenden 8. Platz.

 

Den Sieg holte sich der Spielmannszug Tonnenheide. Tim Franke, Moritz Schwarze, Arno Bödecker und Dennis Rehling hatten die Strecke insgesamt am schnellsten absolviert. Auf Platz zwei und drei folgten der Kegelklub „Die glorreichen Zehn“ und „Die Planlosen“.

 

Schützenvereinsvorsitzender Sven Gosewehr blickte zufrieden auf die Veranstaltung zurück: „Sportler und Zuschauer hatten eine Menge Spaß!“ Er dankte den zahlreichen Helfern, die unter anderem für den Aufbau des Rundkurses und das leibliche Wohl der Besucher gesorgt hatten. Ein besonderes Lob ging dabei an Tanja und Torsten Schwentker, die für die Gesamtorganisation verantwortlich waren.

 

Bericht: Geklaut beim Schützenverin Essern

Bilder: Gaby Schmidt

Warmsen holt den Südkreispokal

30.10.2016

Bewirtung wird in Steinbrink "GROß" geschrieben. Für weitere Bilder das Foto anklicken!
Bewirtung wird in Steinbrink "GROß" geschrieben. Für weitere Bilder das Foto anklicken!

Zum dritten Mal wurde am Sonntag dem 30.10. der Südkreispokal ausgetragen, der 2014 als Pokalschießen für die Schützenvereine der Samtgemeinde Uchte und den Schützenverein Nendorf etabliert wurde. Ausrichter war diesmal der Schützenverein Steinbrink. Dort zeigte man sich sehr erfreut, wurde doch mit 10 Mannschaften und insgesamt 60 Schützen die maximal mögliche Teilnehmerzahl erreicht. Geschossen wurde in diesem Jahr mit dem Luftgewehr sitzend aufgelegt, auf Ellbogen. In der Einzelwertung der Herren gewann Andreas Siebenhaar (SV Warmsen) mit perfekten 30 Ring vor Andreas Könemann (29 Ring, ebenfalls SV Warmsen) und Norbert Ziesmer (27 Ring, SV Nendorf). Bei den Frauen siegte Tina Kühn (29 Ring, SV Woltringhausen). Zweitplatzierte wurde Brigitte Dröge (SV Haselhorn) mit 28 Ring und dem besseren Teiler vor Anette Meier (ebenfalls 28 Ring, SV Warmsen) Aufgrund der durchweg sehr guten Einzelschützen lag Warmsen in der Mannschaftswertung bei 114 Ring mit klarem Abstand auf Platz eins vor Nendorf mit 105 Ring und Haselhorn mit 104 Ring. Bei der abschließenden Siegerehrung konnte Martin Herbst stellvertretend für den Samtgemeindebürgermeister den Südkreispokal an die glücklichen Gewinner überreichen. Zusätzlichen Applaus gab es, als Warmsen danach noch als austragender Verein für 2017 ausgelost wurde.

 

 

Grenzpokalschießen in Steinbrink

Wehe und Lavelsloh siegen beim Grenzpokalschießen

16.10.2016

Für weitere Bilder das Foto anklicken!
Für weitere Bilder das Foto anklicken!

Einen spannenden Wettkampf gab es diesmal beim alljährlichen Grenzpokalschießen. Hierzu hatten sich Schützen aus den niedersächsischen Vereinen Essern, Nordel, Lavelsloh und Steinbrink sowie den westfälischen Vereinen aus Wehe und Tonnenheide eingefunden. Ausrichter war diesmal der Schützenverein Steinbrink. Mit einer Beteiligung von insgesamt 64 Schützinnen und Schützen zu 12 Mannschaften zeigte sich Organisator und Schießwart Ralf Summann sehr zufrieden. Geschossen wurde bei den Herren KK liegend und bei den Damen KK stehend-aufgelegt. In der Mannschaftswertung der Herren setzte sich Wehe knapp gegen Nordel 1 und Tonnenheide 2 durch. Die Mannschaftswertung der Damen gewann Lavelsloh vor Steinbrink und dahinter Nordel. Die Einzelwertungen gingen mit Ulrich Heuer bei den Herren und Ingelies Kruse bei den Damen ebenfalls an die Siegermannschaften.

 

Im kommenden Jahr findet das Grenzpokalschießen in Essern statt.

Ferienspiele beim Schützenverein Steinbrink

25.07.2016

Das Foto zeigt die strahlenden Teilnehmer und die Ausrichterinnen
Das Foto zeigt die strahlenden Teilnehmer und die Ausrichterinnen

Rund 20 Kinder konnte der Steinbrinker Schützenverein als Ausrichter der diesjährigen Ferienspiele am 23. Juli in Steinbrink begrüßen. Das Organisationsteam um die Jugendbetreuerinnen Maike Verbarg und Verena Dummeier hatte für die Kinder eine Schützenolympiade mit verschiedenen Schieß-, Ziel- und Geschicklichkeitsspielen organisiert. Ähnlich wie bei den Bundesjugendspielen ging es darum, die Siegerurkunde in Gold, Silber oder Bronze zu erreichen. Bei bestem Wetter sorgten insbesondere die Spiele im Außenbereich des Vereinsheims dafür, dass auch der Fitnessfaktor nicht zu kurz kam. Im Endspurt gaben Muffins und Eis den entscheidenden Motivationsschub, sodass am Ende alle Kinder die Silber- und viele sogar die Goldurkunde erreichten. Zusätzlich gab es für alle noch eine Siegermedaille.

Bilder zu den Ferienspielen:

Steinbrinker Alte Garde besucht Spargelhof Winkelmann

25.06.2016

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Das war wohl das Motto für die Sommertour der alten Garde des Schützenverein Steinbrink am Samstag, den 25. Juni. Ursprünglich hatte Organisator Dieter Hartlage eine Fahrradtour über die Grenze ins benachbarte Nordrhein-Westfalen

vorgesehen. Mit diesem Plan war Petrus aber wohl nicht einverstanden, denn bei ergiebigem Regen und Gewitter war ans Fahrrad fahren nicht zu denken. Man ließ sich aber dadurch nicht von seinem Ziel abbringen und machte sich kurzerhand motorisiert auf den Weg. Autos und Fahrer waren schnell organisiert und so erreichten alle 35 Männer und Frauen trockenen Fußes den Spargelhof Winkelmann in Tonnenheide. Dort gab es zunächst ein ausgiebiges Mittagessen, bei dem sich alle von der Qualität der lokalen Spargelspezialitäten überzeugen konnten. Danach bot sich bei einer Hofbegehung die Möglichkeit, viel Wissenswertes über den Hof Winkelmann zu erfahren. Auch eine Besichtigung der Verarbeitungsanlagen für das kostbare Gemüse war in der Tour enthalten. Nach dem obligatorischen Foto machte sich die Reisegruppe dann wieder auf den Heimweg und ließ den Abend im Gasthaus „Zum Birkhahn“ in Steinbrink ausklingen.

Schnuppernachmittag der Schützenjugend ein voller Erfolg

10.01.2016

Für weitere Bilder bitte das Foto anklicken!
Für weitere Bilder bitte das Foto anklicken!

14 anwesende Kinder sorgten am 10. Januar für rege Betriebsamkeit in den Räumlichkeiten des Schützenverein Steinbrink. Hier hatten Jugendwartin Verena Dummeier und Betreuerin Maike Verbarg einen Schnuppernachmittag organisiert. So sollte dem Nachwuchs die Möglichkeit geboten werden, den Schützenverein besser kennen zu lernen. Mit einem bunten Mix aus Schießübungen und zahlreichen Unterhaltungsspielen war für alle etwas dabei. Nach einem gemeinsamen Hot-Dog-Essen folgte dann als Highlight des Nachmittags die Bekanntgabe der Sieger beim Glücksschießen. Die Aussicht auf weitere Übungsabende wurde von den Kindern mit Begeisterung aufgenommen. Für alle Interessierten und natürlich auch die, die nicht beim Schnuppernachmittag anwesend sein konnten, findet nun am 1. Februar um 18.00 Uhr ein erster Übungsabend am Schießstand Steinbrink statt. Für Fragen und Anregungen stehen die Betreuerinnen gerne zur Verfügung. Weitere Infos gibt es auch auf der Vereinshomepage www.schuetzenverein-steinbrink.de

Preisdoppelkopf in kleiner Runde

24.10.2014

Trotz einer recht schwachen Beteiligung gab es auch erfreuliches zu berichten. Einige Spieler aus den umliegenden Orten (Essern, Nordel und Darlaten) fanden den Weg zu uns.

Für weitere Bilder das Foto anklicken!
Für weitere Bilder das Foto anklicken!
1 Gerd Westermann
2 Lars Hemker
3 Detlef Barg
4 Jürgen Mannier
5 Axel Kellermann
6 Gerald Hilgemeier
7 Frank Beckmann
8 Martin Korpusch
9 Rainer Lübkemann
10 Volker Meyer
11 Ronald Fehler
12 Jürgen Rösener
13 Dieter Bahnemann
14 Andreas Rehburg
15 Horst Winkelmann
16 Hannelore Bahnemann
17 Kerstin Beckmann
18 Ewald Ostermeier
19 Jens Hemker

Das Turnier ging trotz der relativ überschaubaren Teilnehmerzahl recht lange. Gespielt wurde bis ca. halb zwei. Gerd Westermann hatte sich schon nach der ersten Runde gut abgesetzt und das Turnier auch recht souverän gewonnen. Zwischendurch gab es Schnitzel und Salat zur Stärkung. Die zweite Runde wurde mit 20 Spiele angesetzt, um die Spieldauer nicht unnötig zu verlängern. Bei der Siegerehrung wurden alle Wurstpreise an den Mann / Frau gebracht. Danach haben sich die erfolgreichsten Spieler auch noch ein zwei Siegerbier gegönnt!

Antreten in Holzhausen mit Elke Kellermann

09.06.2013

Elke Kellermann wurde in Holzhausen von Ihrem Bruder zur Königin gewählt und vom Schützenverein Steinbrink begleitet!

 

Um weitere Bilder zu sehen, klicke bitte auf das Gruppenbild!

Steinbrinker Schützenverein nimmt zahlreiche Ehrungen vor

20.05.2013

Einige der Geehrten vom Steinbrinker Schützenfest 2013
Einige der Geehrten vom Steinbrinker Schützenfest 2013

vorgenommen. Vor 25 Jahren erfuhr der Steinbrinker Schützenverein einen starken Mitgliederzuwachs, was sich in diesem Jahr bei den Ehrungen bemerkbar machte. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft im deutschen Schützenbund: Tanja Fangmann, Elke Kellermann, Inge Mannier, Gerlinde Gosewehr und Erika Beimstroh, sowie Jürgen Schuchhard, Joachim Rohlfing, Dirk Rodenberg, Uwe Meier, Matthias Mannier, Andreas Lübkemann, Torsten Korpusch, Norbert Hilgemeier, Andreas Albers, Gerhard Summann, Horst Kattelmann und Jürgen Mannier. Darüber hinaus wurde Erich Schröder für 40 Jahre Mitgliedschaft im DSB ausgezeichnet und Siegfried Fehler brachte es sogar auf 50 Jahre Mitgliedschaft.

 

Mit der Ehrennadel des Steinbrinker Schützenvereins für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Walter Beimstroh und Heinz Renzelmann ausgezeichnet.

 

Die Treuenadel des Schützenverein Steinbrink für langjährige Mitgliedschaft im Verein erhielt Hermann Hilgemeier.

 

Weiterhin wurden einige Mitglieder mit dem Erreichen des 60. Lebensjahres in die alte Garde aufgenommen und erhielten dafür den obligatorischen Handstock. Dies sind: Rolf Verbarg, Erwin Schwenker, Helmut Kastens und Helmut Gosewehr.

Steinbrink sucht einen neuen König & Kronprinz

20.05.2013

Das neue Kronprinzenpaar mit Gefolge: v.l.n.r. 1. Vorsitzender Jürgen Mannier, Maren Schlottmann, Fahnenträger Andreas Albers, Kira Kehlbeck, Tobias Schwenker, Maike Verbarg, Ann-Kathrin Gutthardt, Kommandeur Karl-Heinz Verbarg
Das neue Kronprinzenpaar mit Gefolge: v.l.n.r. 1. Vorsitzender Jürgen Mannier, Maren Schlottmann, Fahnenträger Andreas Albers, Kira Kehlbeck, Tobias Schwenker, Maike Verbarg, Ann-Kathrin Gutthardt, Kommandeur Karl-Heinz Verbarg

Steinbrink: Am kommenden Wochenende feiert der Schützenverein Steinbrink sein alljährliches Schützenfest. Nachdem vor zwei Wochen bereits Finn Luca Meier als Kinderkönig ermittelt wurde, gilt es nun, noch einen Kronprinzen und einen König zu finden.

 

Das Fest beginnt am Samstag, den 25. Mai, um 14.00 Uhr mit dem Antreten der Schützen zum Adlerschießen.

 

Während des Schießens gibt es eine Kaffeetafel und Musik. Für die Kinder ist wie immer eine Hüpfburg aufgebaut. Außerdem gibt es noch eine kleine Überraschung. Wenn am späten Nachmittag dann die neuen Majestäten gefunden sind, findet um 20.00 Uhr nach der Proklamation der neuen Königspaare der Festball mit den Gastvereinen statt. Hierfür konnte in diesem Jahr die Band Sunlight aus Wehe als musikalische Unterstützung gewonnen werden. Der Eintritt ist wie immer frei.

 

Am Sonntag, den 26. Mai geht es um 13.00 Uhr weiter mit dem Antreten am Festplatz zum Abholen des Schützenkönigs und dem großen Umzug durchs Dorf mit dem Steller Spielmannszug

 

Gegen 15.00 Uhr wird mit dem Eintreffen des Umzugs am Festzelt gerechnet, wo dann noch ein Ehrentanz für den König sowie einige Ehrungen stattfinden. Anschließend gibt es eine große Kaffeetafel sowie Tanz mit DJ Willi Knost bis zum Ausklang.

Frank Beckmann wird König der Könige in Steinbrink

17.02.2013

v.l.n.r.: 1. Vorsitzender Jürgen Mannier, Frank Beckmann, Kerstin Beckmann, Dieter Bahnemann & Heinrich Haßfeld
v.l.n.r.: 1. Vorsitzender Jürgen Mannier, Frank Beckmann, Kerstin Beckmann, Dieter Bahnemann & Heinrich Haßfeld

Am Sonntag, den 17. Februar fand das 22. Kaiserschießen des Schützenverein Steinbrink statt. Dazu waren 20 ehemalige Majestäten angetreten, um einen neuen Kaiser zu ermitteln. Organisiert wurde der am Schießstand in Steinbrink abgehaltene Wettbewerb in diesem Jahr von Dieter Bahnemann. Unter allen potentiellen Kandidaten erreichte Frank Beckmann das beste Schießergebnis. Somit konnte sich der König von 2008 die Kaiserwürde sichern.

 

Bei der Proklamation im Gasthaus zum Birkhahn durfte er anschließend Kaiserkette, Wanderpokal und den obligatorischen Zinnbecher entgegennehmen. Als bester Einzelschütze wurde Heinrich Haßfeld ausgezeichnet. 

Königsversammlung im Schießstand

12.12.2012

Gestern Abend trafen sich die Könige der vergangenen Jahre erstmals ohne amtierenden König zur alljährlichen Königsversammlung.

Grillmeister: Ralf Kellermann
Grillmeister: Ralf Kellermann

Es war sehr zünftig, wie eigentlich immer. Es wurde über das Essen beim Kaiserschiessen, Beiträge und Umlagen diskutiert. Als besonderes Highlight hat es Steaks vom Grill mit Buchenholz gegeben. Sehr schmackhaft!

 

Detlef Barg & Geld Westermann haben an diesem Abend Theke gemacht und der neue Vorsitzende Dieter Barnemann (Altkönige / Nachfolger von Detlef Spickermann) hatte alles organisiert und rundum im Griff.

 

Natürlich wurde auch über die derzeitige Situation des fehlenden König gesprochen. Die nachfolgenden Bilder sind somit als kleine Anregung für den nächsten König zu verstehen!!!

Bericht und Bilder: Gerd Westermann & Detlef Barg

Polizei bei Kinderfeuerwehr Steinbrink-Essern-Nordel

Verkehrserziehung auf dem Lehrplan

Zum vergrößern bitte das Bild anklicken!
Zum vergrößern bitte das Bild anklicken!

Am Mittwoch den 28.11.2012 gab es Besuch von der Polizei. Das Verhalten der Kinder im Verkehr, insbesondere das an den Bushaltestellen, ist Kinderfeuerwehrwart Sven Hake auffällig geworden. So hat er fachkundigen Rat bei der Polizei gesucht und bekommen. Beim Kinderfeuerwehrdienst traf Gerhard Müller von der Polizeidienststelle Uchte im Feuerwehrgerätehaus Steinbrink ein. Da die jungen Kammeraden nicht über den Besuch sondern nur über das Dienstthema informiert waren, war es bei Beginn ungewohnt still. Eine Überraschung ganz ungewohnter Art. Schnell tauten aber die 20 Kinder auf und folgten den Hinweisen zum Straßenverkehr zu dieser Jahreszeit. Denn sehen und gesehen werden, wurde an praktischen Beispielen in dieser dunklen Zeit den Kindern vermittelt.

 

Das Thema „ Verhalten an den Bushaltestellen“ wurde auch aus Sicht der PKW- Fahrer vertieft, damit die Kinder die Gefahr erkennen. Alle Helfer waren sich einig. Eine gelungene Aktion in Hinsicht auf die Sicherheit der Kinder, die auch noch Spaß gemacht hat. Vielen Dank an alle Helfer der Feuerwehr und der Polizeiwache Uchte die diesen Dienst besonders gestaltet und möglich gemacht haben.

 

Mit Unterstützung der Zeitungen: Die Kiepe, Der Grenzbote, Diepholzer Kreisblatt, Klönsnack, Neue Westfälische, Weserspucker, Mindener Tageblatt und das Westfalenblatt!

Bericht und Bild vom Orts-Brandmeister und Schützenkammerad Gerd Westermann

Sportwerbewoche des SSV Steinbrink vom 21. bis 29. Juli 2012

Logo ist verlinkt!
Logo ist verlinkt!

Auch in diesem Jahr richtet der SSV Steinbrink wieder eine Sportwerbewoche aus. An den neun Tagen vom 21. bis 29. Juli 2012 finden auf den Sportplätzen in Steinbrink gleich mehrere Fußballbegegnungen statt. Ob Fußball, Radfahren, Volleyball oder Spiel ohne Grenzen, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Leckeres Essen bei jedem Wetter!
Leckeres Essen bei jedem Wetter!

Am 21. Juli startet die Sportwerbewochen mit einem Beatch-Volleyballturnier. Am Sonntag den 22. Juli findet dann das legendäre Volksradfahren statt. In den darauf folgenden Tagen werden Einlagespiel sowie Pokalspiele auf dem Sportgelände in Steinbrink stattfinden. Nach dem Einlagespiel der 2. Herren des SSV Steinbrink gegen RV Maaslingen III am 25. Juli beginnt um 18:30 Uhr das „Spiel ohne Grenzen. Am Samstag den 28. Juli findet ab 13:00 Uhr das Turnier der Freizeitmannschaften statt.

 

Als Highlight haben die Organisatoren jedoch einen Versuch aus der letzten Sportwerbewoche übernommen. 4 Mannschaften fanden sich im letzten Jahr am 31. Juli 2011 auf dem Sportgelände des SSV Steinbrink ein. Es war lediglich eine Einlage um etwas Zeit zu überbrücken. Den Zuschauern bot sich dennoch ein spannender Nachmittag, zu dem der 1. Vorsitzende Carsten Eschenberg (SSV Steinbrink) eingeladen hatte. Teilnehmende Mannschaften: Angelverein Steinbrink, Feuerwehr Steinbrink, Vorstand SSV Steinbrink & Schützenverein Steinbrink. Als Sieger ging der Schützenverein aus dem Dörpspokal.

Weitere Info zum SSV Steinbrink unter:  www.ssv-steinbrink.de

Downloads zur Sportwerbewoche!

Programm der Sportwerbewoche
Stand 15.07.2012
Programm Sportwerbewoche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 183.4 KB
Informationen zum Beachvolleyballturnier / Spiel ohne Grenzen
Stand 15.07.2012
SSV Steinbrink-Vollyball u. Spiel ohne G
Adobe Acrobat Dokument 211.8 KB

Der Schützenverein wünscht der Veranstaltung viel Erfolg!

Bericht und Bild / PDF: Sarah Schwenker (SSV Steinbrink)

Jungschützen regieren in Steinbrink

05.06.2012

Auf dem Steinbrinker Schützenfest gab es diesmal ein Novum in der 101-jährigen Vereinsgeschichte. Erstmals konnte beim Königsschießen kein neuer Schützenkönig gefunden werden.

Das neue Kronprinzenpaar mit Gefolge: v.l.n.r. 1. Vorsitzender Jürgen Mannier, Maren Schlottmann, Fahnenträger Andreas Albers, Kira Kehlbeck, Tobias Schwenker, Maike Verbarg, Ann-Kathrin Gutthardt, Kommandeur Karl-Heinz Verbarg
Das neue Kronprinzenpaar mit Gefolge: v.l.n.r. 1. Vorsitzender Jürgen Mannier, Maren Schlottmann, Fahnenträger Andreas Albers, Kira Kehlbeck, Tobias Schwenker, Maike Verbarg, Ann-Kathrin Gutthardt, Kommandeur Karl-Heinz Verbarg

Als der Adler schon fast gefallen war, fand sich kein mutiger Schütze mehr, der den Vogel vom Himmel holen wollte. Das höchste Amt in der Steinbrinker Monarchie hat nun Kronprinz Tobias Schwenker inne, welcher durch das Herunterschießen der Krone zum Oberhaupt der Steinbrinker Jungschützen auserkoren wurde. Seine Gemahlin ist Kira Kehlbeck aus Nordel. Dem Kronprinzenpaar zur Seite stehen Adjutantin Maike Verbarg und die Ehrendamen Maren Schlottmann und Ann-Kathrin Gutthardt. Um zu zeigen, wer in den nächsten zwölf Monaten in Steinbrink regiert, wurde das Eingangsschild der Jungschützenecke im Anschluss an das Schießen demonstrativ im Festzelteingang aufgehängt. Der Festball am Samstag war wie immer gut besucht, sodass zur Musik der Band PopArt zusammen mit den Gastvereinen aus Essern und Darlaten sowie den Jungschützen aus Butzendorf und Nordel bis zum Morgengrauen gefeiert wurde. Am Sonntag war Petrus leider nicht gut gestimmt, sodass beim gemeinsamen Umzug durchs Dorf mit dem Spielmannszug Lavelsloh und der Kinderfeuerwehr Steinbrink-Essern-Nordel die Regenschirme das Bild bestimmten.

 

So waren alle Beteiligten froh, als man, wieder beim Festzelt angelagert, zum gemütlichen Teil übergehen konnte. Zuvor galt es jedoch noch, einige Ehrungen vorzunehmen. Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft im deutschen Schützenbund: Gerald Hilgemeier, Jörg Summann, Klaus Verbarg und Frank Beckmann, sowie Edeltraud Beckmann, Anita Gerling, Bärbel Barg, Margret Verbarg, Karin Winkelmann, Gaby Schmidt und Inge Mannier. Die Treuenadel des Schützenverein Steinbrink bekamen Wilhelm Gerling, Konrad Mannier und Arnold Beckmann. Nach dem offiziellen Teil sorgte wie jedes Jahr DJ Willi Knost dafür, dass auch am Sonntagabend noch einmal richtig Stimmung aufkam und noch einige Stunden gefeiert wurde.

Die Geehrten mit dem 1. Vorsitzenden Jürgen Mannier. V.l.n.r.: Wilhelm Gerling, Konrad Mannier, Gaby Schmidt, Jörg Summann, Edeltraud Beckmann, Margret Verbarg, Fahnenträger Andreas Albers, Anitag Gerling, Gerald Hilgemeier, Jürgen Mannier (nicht auf dem Bild: Klaus Verbarg, Frank Beckmann, Arnold Beckmann, Bärbel Barg, Karin Winkelmann und Inge Mannier)

Bericht: Pressewart Patrick Dummeier

Steinbrink sucht einen neuen König (nicht gefunden)!

Antreten 2011
Antreten 2011

Am kommenden Wochenende feiert der Schützenverein Steinbrink sein alljährliches Schützenfest. Im ersten Jahr nach dem Hundertjährigen soll an die tolle Stimmung vom letztjährigen Jubiläum angeknüpft werden.


Das Fest beginnt wie jedes Jahr am Samstag, dem 02. Juni, um 14.00 Uhr mit dem Antreten der Schützen zum Adlerschießen.


Während des Schießens gibt es eine Kaffeetafel und Musik von DJ Willi Knost. Für die Kinder ist wie immer eine Hüpfburg aufgebaut. Außerdem gibt es noch eine kleine Überraschung. Wenn am späten Nachmittag dann die neuen Majestäten gefunden sind, findet um 20.00 Uhr nach dem Empfang des Gastvereins Essern und der Jungschützen aus Butzendorf die Proklamation der neuen Königspaare statt. Anschließend startet der Festball mit der Band PopArt und Tanz bis in die frühen Morgenstunden. Der Eintritt ist wie immer frei.


Am Sonntag, den 03. Juni geht es um 13.00 Uhr weiter mit dem Antreten am Festplatz zum Abholen des Schützenkönigs und dem großen Umzug durchs Dorf mit dem Lavelsloher Spielmannszug.


Gegen 15.00 Uhr wird mit dem Eintreffen des Umzugs am Festzelt gerechnet, wo dann noch ein Ehrentanz für den König sowie einige Ehrungen stattfinden. Anschließend gibt es eine große Kaffeetafel sowie Tanz mit DJ Willi Knost bis zum Ausklang.

 

Der Vorstand des Schützenverein Steinbrink wünscht allen Teilnehmern viel Spaß!

                                                               

Umweltschutztag: Neue Einsatzhosen hatten ersten Einsatz

17.03.2012

Zusammenhalt wird in Essern, Nordel und Steinbrink "Groß" geschrieben. So führt Teamleiter Sven Hake mit seinem Team Tobias Schwenker, Dennis Westermann, Daniel Hake & Jan Hübner die Jugend schon im Kindesalter für eine gute Sache zusammen. Am Ende des Aktionstages wussten die kleinen Arbeiter, dass man zusammen großes erreichen kann.

>>>Umweltschutz betrifft auch den Schützenverein Steinbrink<<<

Zum vergrößern anklicken!
Zum vergrößern anklicken!

16 Kinder der Kinderfeuerwehr Steinbrink- Essern- Nordel nahmen teil am Umweltschutztag. Gut gelaunt ging es in Steinbrink und Umgebung zum Unrat sammeln. Grund der guten Laune dafür, waren die neuen Einsatzhosen die von einer großzügigen Spende beschafft wurden. Der Spender möchte anonym bleiben, den wir aber hiermit nochmals besonders herzlich danken. In der Aufbauphase dieser Kinderwehr ist so eine finanzielle Hilfe natürlich sehr willkommen.

 

Sven Hake mit seinem Team war überrascht wie viel Müll am Ende zusammengekommen war. „Mit der Menge hat niemand gerechnet, da müssen wir erst einmal sehen wie wir das alles richtig entsorgen“, so seine Aussage. Es ging über Autoreifen und Staubsauger bis hin zur Kunststoffeimern und Folie.

 

Nicht nur hierbei hieß es am Ende des Aktionstages " da waren die Kleinsten mal wieder die Größten".Anschließend ging es zur Vereinswirtin Konny Gosewehr in den Birkhahn zum Stärken. Nach Pommes mit Chicken Nuggets klang die erfolgreiche Aktion langsam aus.

 

Vielen Dank an alle Helfer und Spender, denn nur dadurch sind solch sinnvolle Aktionen machbar.

 

Bericht: Gerd Westermann (Freiwillige Feuerwehr)

Schützenverein Steinbrink startet mit Dorfpokalschießen ins neue Jahr

12.02.2012

Wie in jedem Jahr bildete auch diesmal wieder das Dorfpokalschießen die Auftaktveranstaltung des Schützenverein Steinbrink in 2012.

v.l.: Jürgen Mannier, Torsten Schmidt, Erwin Beckmann, Silvia Summann, Detlef Barg, Bärbel Barg, Hannelore Bahnemann, Getrud Dummeier & Edeltraud Beckmann
v.l.: Jürgen Mannier, Torsten Schmidt, Erwin Beckmann, Silvia Summann, Detlef Barg, Bärbel Barg, Hannelore Bahnemann, Getrud Dummeier & Edeltraud Beckmann

Alle Steinbrinker Bürger waren aufgerufen, sich am Ringen um die begehrten Wanderpokale zu beteiligen. Es fanden sich schließlich 45 Teilnehmer am Schießstand ein, die 10 Mannschaften à 4 Personen bildeten. Geschossen wurde mit Luftgewehr, vier Schuss, sitzend auf Sandsack, wobei der schlechteste Schuss nur bei gleicher Ringzahl zweier Teilnehmer in die Wertung einging.

In der Mannschaftswertung der Herren konnten sich die „Namenlosen Vier“ in Person von Andreas Meier, Torsten Schmidt, Stefan Renzelmann und Erwin Beckmann durchsetzen. Der Wanderpokal bei den Damen ging, wie schon im Vorjahr, an „Die Übriggebliebenen“ mit Bärbel Barg, Hannelore Bahnemann, Edeltraud Beckmann und Gertrud Dummeier. In der Herren-Einzelwertung siegte Detlef Barg, bei den Damen gewann Silvia Summann.


Parallel zum Dorfpokalschießen wurde ebenfalls das allseits beliebte Mettwurstschießen durchgeführt, bei dem die Teilnehmer die Möglichkeit hatten, durch entsprechende Schießleistungen diverse Wurstsorten als Preise zu erringen. Aufgrund der guten Schießleistungen konnten in diesem Jahr alle Würste unter die Teilnehmer gebracht werden.


Nach der Siegerehrung ließ man den Abend in gemütlicher Runde ausklingen, wobei der eine oder andere Preis direkt „verkostet“ wurde.

Der Vorstand zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung und hofft, in den nächsten Jahren auch wieder vermehrt jüngere Teilnehmer für das Dorfpokalschießen gewinnen zu können.

Schützenverein Steinbrink blickt optimistisch auf die nächsten 100 Jahre

26.11.2011

Jubiläumsjahr durchweg positiv verlaufen / Detlef Barg zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt

v.l.: Martin Herbst, Jörg Summann, Horst Winkelmann, Olaf Fehler, Erwin Schwenker, Ralf Kellermann, Jürgen Mannier nicht auf dem Bild: Gerlinde Gosewehr
v.l.: Martin Herbst, Jörg Summann, Horst Winkelmann, Olaf Fehler, Erwin Schwenker, Ralf Kellermann, Jürgen Mannier nicht auf dem Bild: Gerlinde Gosewehr

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schützenverein Steinbrink gab es erfreuliche Nachrichten zu vermelden. So zog der erste Vorsitzende Jürgen Mannier am Ende des Jubiläumsjahres zum 100-jährigen Vereinsbestehen eine positive Bilanz. Insbesondere die Jubiläumswoche und das Schützenfest waren zur vollen Zufriedenheit des Vorstandes verlaufen. Dies sei vor allem dem engagierten Einsatz zahlreicher Vereinsmitglieder zu verdanken, ohne deren Hilfe ein Jubiläumsfest in diesem Ausmaß nicht umsetzbar gewesen wäre. Aber auch die übrigen Vorstandsmitglieder konnten Positives berichten. So verkündete Kassierer Detlef Barg, dass der Schützenverein auch nach dem Jubiläumsfest finanziell solide aufgestellt sei. Auch auf sportlicher Ebene waren die Steinbrinker Schützen wieder bei diversen Wettkämpfen in den umliegenden Ortschaften erfolgreich.


Wie jedes Jahr wurden auf der Jahreshauptversammlung außerdem die jeweiligen Vereinsmeister bekanntgegeben und ausgezeichnet. Dies sind im Einzelnen: Kleinkaliber: Ralf Kellermann (Herren), Ronald Fehler (Altersklasse), Heinrich Hassfeld (Senioren), Sylvia Renzelmann (Damen), Angela Hartlage (Damenaltersklasse); Luftgewehr: Andreas Meier (Herren), Detlef Barg (Altersklasse), Dieter Bahnemann (Senioren), Silvia Summann (Damen), Gertrud Dummeier (Damenaltersklasse), Bastian Schmidt (Schüler/ Jugend); Luftpistole: Joachim Rohlfing (Herren), Edeltraud Beckmann (Damen).

v.l.: Konrad Mannier, Detlef Barg, Kerstin Beckmann, Patrick Dummeier, 1. Vorsitzender Jürgen Mannier
v.l.: Konrad Mannier, Detlef Barg, Kerstin Beckmann, Patrick Dummeier, 1. Vorsitzender Jürgen Mannier

Im Vorstand gab es einige personelle Änderungen zu vermelden. Die bereits im Vorjahr begonnene Neuorganisation wurde weiter fortgeführt. So schied Kassenwart Detlef Barg auf eigenen Wunsch aus dem Amt aus. Zu seiner Nachfolgerin wurde die bisherige zweite Kassenwart/in Kerstin Beckmann gewählt. Weiterhin konnte man den bei den letztjährigen Wahlen vakant gebliebenen Posten des Pressewartes neu besetzen. Diese Funktion wird nun von Patrick Dummeier ausgeübt. Turnusmäßig wurde auch einer der beiden Kassenprüfer neu gewählt. Dies ist für die nächsten zwei Jahre Sabrina Recker.


Im Anschluss an die Vorstandswahlen nahm Vorsitzender Jürgen Mannier noch einige Ehrungen vor. Die Vereinsnadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Gerlinde Gosewehr und Jörg Summann. Die Treuenadel in Gold erhielt Horst Winkelmann. Eine Urkunde + Nadel für 25 Jahre Mitgliedschaft im deutschen Schützenbund wurde an Olaf Fehler und Martin Herbst überreicht. Eine Ehrennadel des Präsidenten in Silber für 20 Jahre aktives Schießen bekam Horst Winkelmann. Für 25 Jahre aktives Schießen wurden Erwin Schwenker und Ralf Kellermann mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Für ihre langjährige Vorstandsarbeit wurden Konrad Mannier und Detlef Barg geehrt.

v.l.:  1. Vorsitzender Jürgen Mannier, Detlef Barg,  Schriftführer Gerald Hilgemeier
v.l.: 1. Vorsitzender Jürgen Mannier, Detlef Barg, Schriftführer Gerald Hilgemeier

Auf Vorschlag des Vorstandes wählte man Detlef Barg darüber hinaus nach insgesamt 26 Jahren Vorstandsarbeit, davon 22 Jahre als Kassenwart zum Ehrenvorstandsmitglied. Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde eine neue Altersgrenze für die alte Garde beschlossen. Diese liegt nun bei 60 Jahren statt wie bisher bei 65. Gleichzeitig wurde der ermäßigte Mitgliedsbeitrag für Mitglieder der alten Garde abgeschafft.


Der Vorstand weist noch einmal auf folgende Termine in 2012 hin:

 

Dorfpokalschießen ist am 11.02. (auch für Nicht-Mitglieder!). Das Kaiserschießen findet am 26.02. statt. Schützenfest wird am 02.06.+03.06. abgehalten. Das Scheibenfest ist am 11.08. geplant.

Jugendvergleichschießen in Essern

16.11.2011

Zum vergrößern anklicken!
Zum vergrößern anklicken!

Dieser Wettkampf wird bei den Schülern und Jugend / Junioren jeweils mit dem Luftgewehr ausgetragen. Es werden jeweils zehn Schuss stehend und sitzend auf Ellenbogen aufgestützt geschossen.


In der Mannschaftswertung der Jugend / Junioren setzte sich Lavelsloh vor Steinbrink und Essern durch. Leider wurden in der Mannschaftswertung der Schüler keine Mannschaften gestellt.

Zum vergrößern anklicken!
Zum vergrößern anklicken!

Die Einzelwertung der Schüler gewann Chris Renzelmann (Steinbrink) vor Emma Niemeier (Essern) und Rona Tiedemann (Lavelsloh). Michaela Helms (Lavelsloh) siegte in der Einzelwertung der Jugend / Junioren. Auf den zweiten Platz kam Patrik Schmid (Steinbrink) vor seinem Mannschaftskollegen Kilian Renzelmann (Steinbrink).

 

Bericht von Claudia Dröge (SV Essern)

Essern reicht Wanderpokal nach Dalaten weiter!

15.11.2011

Bitte Bild anklicken!
Bitte Bild anklicken!

Wie im Vorjahr nahmen wieder 5 Mannschaften am Moorpokalschießen teil. In diesem Jahr geht der Sieg in der Einzelwertung nach Warmsen. Ursel Könemann sichert sich mit 49 Ring den 1. Platz. Der Wanderpokal wurde von Essern nach Dalaten weitergereicht.

 

Steinbrink: An der Moorkante gibt es 5 Vereine, die Ihre Schützendamen zum Samtgemeinde-Moorpokalschießen schicken dürfen. Zu diesen Vereinen gehören neben dem diesjährigen Veranstalter „Steinbrink“ auch Warmsen, Hoysinghausen, Dalaten & Essern.

 

Diesmal hatte der Schützenverein Steinbrink zum Wettbewerb eingeladen. Das Schießen begann am Sonntag, den 13. November um 14.00 Uhr. gegen 17.30 Uhr endet das Schießen, um 18.00 Uhr ehrte die Schießleiterin Gertrud Dummeier (Schützenverein Steinbrink) die Sieger des Moorpokalschießens.

Bitte Bild anklicken!
Bitte Bild anklicken!

Es nahmen am diesjährigen „Moorkantenschießen“ 18 Mannschaften aus den Verschiedenen Ortschaften teil. Incl. der Einzelschützen waren es dann 57 Damen, die dieser Veranstaltung beiwohnten.

 

Wie zuvor bereits genannt, machte in diesem Jahr Dalaten „1“ mit Maren Dreistein, Nadine Dreistein- Wirth, und Marlies Lüllmann (142 Ring) das Rennen. Platz 2 ging an die Damenschießgruppe aus Warmsen „1“ mit Ursel Könemann, Anette Meier, Bianka Becke(139 Ring) Den 3. Platz belegt Steinbrink „2“ mit Angela Hartlage, Edeltraud Beckmann, Gertrud Dummeier (138 Ring) und sicherten sich somit den letzten Podestplatz.

 

In der Einzelwertung ging der Sieg mit Ursel Könemann (49 Ring) nach Warmsen. Platz 2. wurde Nadine Dreistein-Wirth (49 Ring) Darlaten. Platz 3. hat Kerstin Könemann (49 Ring) aus Hoysinghausen belegt.

 

Gruppenbild v.l.: Silvia Gosewehr, Edeltraud Beckmann, Gertrud Dummeier, Angela Hartlage, Anette Meier, Marlies Lüllmann, Ursel Könemann, Nadine Dreistein-Wirth & Maren Dreistein

 

Sieger Mannschaftwertung v.l.: Marlies Lüllmann, Maren Dreistein & Nadine Dreistein-Wirth

Altpapiersammlung in den Ortsteilen Essern, Nordel und Steinbrink

29.10.2011

Die nächste Altpapiersammlung in Essern, Nordel und Steinbrink findet am Samstag, dem 5. November 2011 statt. Die Papierbündel werden wie bisher ab 12.00 Uhr abgeholt.

In 2012 holen die Vereine das Altpapier an folgenden Terminen ab: jeweils samstags am 7. Januar, 3. März, 5. Mai, 7. Juli, 1. September und am 3. November.

Daneben steht auf dem Lagerplatz der Fa. Reinkemeyer in Essern ein Container an folgenden Terminen zur Selbstanlieferung bereit: 3. Dezember 2011 und in 2012 am 4. Februar, 7. April, 2. Juni, 4. August, 6. Oktober und am 1. Dezember.

Bericht von Klaus Wesemann vom 29.10.2011

Bericht 2010

Tonnenschwere Papiersammelaktion bei 35 Grad im Schatten

Diepenau-Essern (usw.). Auch der bisher heißeste Tag des Jahres konnte die Mitglieder des TSV Essern, des Schützenvereines Essern, des Ortsvereines sowie einige Freiwillige abhalten wie versprochen Altpapier in den Ortsteilen Essern, Nordel und Steinbrink einzusammeln. Bei 35 Grad im Schatten fuhren sieben Fahrzeuge mit 20 Helfern in drei Stunden alle Häuser der Ortsteile ab. Das entspricht über 100 Streckenkilometer. Nebenbei wurden auch noch Festschriften für die Jubiläumsfeiern des Sportvereines und des Schützenvereines verteilt. Die tonnenschwere Sammelaktion füllte vier Großcontainer des Nienburger Betriebes für Abfallwirtschaft. Die Vorstände der Vereine bedanken sich ganz besonders bei den Helfern dieses schweißtreibenden Einsatzes. Nächste Altpapiersammlung ist am 4. September. Foto: usw.

Steinbrink & Tonnenheide siegen beim Grenzpokalschießen in Essern

16.10.2011

16 Mannschaften beteiligten sich am traditionellen Grenzpokalschießen der westfälischen Schützenvereine aus Tonnenheide und Wehe sowie den niedersächsischen Nachbarn aus Lavelsloh, Steinbrink, Essern und Nordel. Austragungsort war in diesem Jahr der Schießstand am Sportzentrum Heidepark in Essern.

 

Dieser Wettkampf wird bei den Schützinnen und Schützen jeweils mit dem Kleinkalibergewehr ausgetragen. Es werden jeweils sechs Schuss abgefeuert, wobei die fünf besten gewertet werden. Die Schützinnen schießen stehend aufgelegt

und die Schützen im liegenden Anschlag. In der Mannschaftswertung der Damen siegte Steinbrink vor Essern und Lavelsloh. Bei den Herren belegte Tonnenheide den ersten Platz. Dahinter folgte Essern vor Steinbrink.

Die Einzelwertung der Frauen gewann Hannelore Kehlbeck (Nordel) vor Regina Bahle (Lavelsloh) und Bärbel Barg (Steinbrink). Gerd Langhorst (Essern) siegte in der Einzelwertung der Herren. Auf dem zweiten Platz kam Harald Adam (Tonnenheide) vor seinem Mannschaftskollegen Herbert Heinz (Tonnenheide).

 

Bericht: Sven Gosewehr  / Essern

SV Lavelsloh feiert am 27. und 28. August 2011 Schützenfest

16.08.2011

Bereits am Freitag, den 26. August 2011, treffen sich die Vereinsmitglieder um 18 Uhr im Festzelt auf dem Marktplatz, um das Zelt und den Vorplatz zu schmücken.

Das Bild ist mit der Homepage des  Schützenverein Lavelsloh verlinkt!
Das Bild ist mit der Homepage des Schützenverein Lavelsloh verlinkt!

Am Samstag (27. August 2011) treten die Schützen um ca. 13 Uhr 30 beim noch amtierenden König Uwe Seele in der Hauptstraße 8 an, um Ihn dann gemeinsam mit dem Lavelsloher und Weher Spielmannszug zum Festplatz zu begleiten. Dort findet dann im Anschluss das Kinderkönigsschießen statt. Parallel hierzu startet das Bürgerschießen. Hierzu sind alle Vereine, Theken-, Firmen-, Straßenmannschaften oder dgl. herzlich eingeladen, um den Vogel von der Stange zu holen. Außerdem können die Kinder sich in einer Hüpfburg vergnügen. An diesen Nachmittag werden auch die Auszeichnungen vom Kordel- und Traditionsschießen verliehen.

 

Um 20 Uhr startet dann der große Festball mit den Schützen aus Tonnenheide und Steinbrink. Es spielt die Partyband „Backflips“ auf. Der Spielmannszug trifft sich dann schon am Sonntagmorgen um 7 Uhr, um den Vorstand des Schützenvereins zu wecken und zur Königsresidenz zum gemeinsamen Frühstück zu bringen. Nach dem Gottesdienst startet dann das Highlight eines jeden Schützenfestes, das Adlerschießen. Hier werden dann bei einem hoffentlich spannenden Wettkampf, ein neuer Jung- und Altschützenkönig ermittelt. Zwischendurch finden im Festzelt noch die Ehrungen und Beförderungen statt.

 

Das Königsschießen wird von den Diepenauern Straßenmusikanten musikalisch umrahmt. Nach der Proklamation der neuen Majestäten tritt dann der gesamte Verein um ca. 13 Uhr 30 beim neuen König zum Durchmarsch durch die Gemeinde an. Für den richtigen Tritt sorgen die Spielmannszüge Lavelsloh und Stelle. Im Festzelt angekommen, kann dann nochmals bis tief in die Nacht das Tanzbein geschwungen werden. Für die richtige Stimmung wird wieder die Partyband „Backflips“ sorgen. An beiden Nachmittagen steht wieder ein reichhaltiges Kuchenbuffet bereit. Der Schützenverein Lavelsloh und der Festwirt hoffen an beiden Tagen, viele Gäste begrüßen zu dürfen, d.h. jeder ist recht herzlich zum diesjährigen Schützenfest eingeladen. An allen Tagen gilt natürlich „Eintritt frei“.

Wir wünschen unseren Schützen/Schützinnen aus Lavelsloh gut Schuss und viele Besucher. Möge das Wetter mit euch sein!!!

SV Steinbrink beim Schützenmarsch in Hannover

03.07.2011

Weitere Bilder werden nachgereicht!
Weitere Bilder werden nachgereicht!

Mit dem Ausflug zum Schützenfest Hannover stand nur zwei Wochen nach dem eigenen Schützenfest das nächste Highlight im Jubiläumsjahr an. Knapp 50 Schützen sowie der Spielmannszug Lavelsloh trafen sich am Sonntag den 03.07.2011 früh morgens um 7.45 Uhr beim Steinbrinker Schützenplatz. Nach dem Verladen der Verpflegung in fester und flüssiger Form ging es mit zwei Bussen auf in Richtung niedersächsische Landeshauptstadt. Trotz des angekündigten Regenwetters waren während der Hinfahrt schon alle bestens gelaunt und fieberten dem Großereignis entgegen. Am Rastplatz Garbsen wurden bei einem gemeinsamen Frühstück in Form von belegten Brötchen noch einmal die Energiespeicher aufgefüllt um fit für den Ausmarsch zu sein. Gegen 10 Uhr kam man dann in Hannover an, wo man sich gleich auf zum Neuen Rathaus machte, da der Festumzug bereits in vollem Gange war. 

Als Startnummer 60 reihte man sich dort in den Umzug ein und startete auf die 6 km lange Strecke. Trotz einsetzenden Regens war die Laune bestens. Unterstützt vom Lavelsloher Spielmannszug schwappte eine Laola-Welle nach der nächsten durch die Steinbrinker Reihen. Auch die zahlreichen Zuschauer ließen sich schnell von der Stimmung begeistern. So war der Ausmarsch viel zu schnell vorrüber, als man nach gefühlten 10 Minuten durchs Gilde-Tor auf den Festplatz marschierte. Nach dem Ausmarsch erkundete man dort die Festzelte und Buden, wobei selbstverständlich auch die eine oder andere Lütje Lage getrunken wurde. Gegen 18 Uhr ging es dann wieder zurück nach Steinbrink, wo der gelungene Tag bei einem gemeinsamen Essen im Gasthaus "Zum Birkhahn" seinen Abschluss fand.

Jürgen Mannier, Konrad Mannier und Gerald Hilgemeier beim NDR 1 Niedersachsen "Die Plattenkiste"

29.06.2011

Ausschitt der Homepage des NDR 1. Zum vergrößern anklicken!
Ausschitt der Homepage des NDR 1. Zum vergrößern anklicken!

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am 29.06.2011 zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Jürgen Mannier (1. Vorsitzender), Konrad Mannier (Ehrenvorsitzender) und Gerald Hilgemeier (Schriftführer) mit NDR 1 Moderator Carsten Thiele über den Schützenverein aus Steinbrink. Zuvor hatten die Drei die Möglichkeit den Sender zu besichtigen .

In der Sendung wurde zunächst der Schützenverein mit seiner Mitgliederstruktur und seinen aktuellen Schießaktiviäten dargestellt. In einem lockeren Wechsel kamen die drei Steinbrinker zu Wort.

 

Zwischen den Musikeinlagen, die übrigens auf der Wunschliste der Schützen standen, kamen die knapp zwei Wochen zurückliegenden Jubiläumsaktivitäten zur Sprache. Die "drei Junges", wie Carsten Thiele sie freundschaftlich ansprach, berichteten voller Stolz darüber.

v.l.: Carsten Thiele, Gerald Hilgemeier, Jürgen Mannier & Konrad Mannier

Auch das kommende Wochenende, der Schützenausmarsch in Hannover - an dem der Steinbrinker Verein teilnimmt, wurde erwartungsvoll dargestellt. Immerhin haben sich bisher schon 50 Steinbrinker Schützen und der Lavelsloher Spielmannszug angemeldet. Gerne werden noch weitere Interessierte aufgenommen.

Die Stunde verging wie im Flug und es war eine super Sache. Gerade auch, weil die Betreuung durch die NDR1-Mitarbeiter toll war. Darüber bestand Einigkeit. Zum Abschluss spendierte der NDR ein Mittagessen und voller Eindrücke startete dann die Rückfahrt.


Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“ und die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Kegelverein oder Selbsthilfegruppe. Informationen zur Bewerbung unter www.ndr1niedersachsen.de.

Berichterstattung: Der Grenzbote, Die Harke & Diepholzer Kreiszeitung

Steinbrinker Schützen feierten ihren „100. Geburtstag“

Schützenverein Steinbrink zufrieden mit den Jubiläumsfeierlichkeiten

22.06.2011

Für weiter Festbilder klicke bitte auf das Bild!
Für weiter Festbilder klicke bitte auf das Bild!

Seit 100 Jahren ist der Schützenverein Steinbrink nun bereits fester Bestandteil des Dorf- und Gemeinschaftslebens. Für die Steinbrinker Anlass genug, um am Wochenende ordentlich mit vielen Gästen zu feiern.

Am vergangenen Freitag viel der Startschuss für die Jubiläumsfeierlichkeiten beim Festkommers. Etwa 300 geladene Gäste waren beim Festkommers auf dem gut gefüllten und feierlich geschmückten Festzelt dabei. Der erste Vorsitzende Jürgen Mannier führte souverän durch das Programm. Besonders begrüßt wurden die Ehrengäste der Verbände, der Kommunen sowie dem Landkreis. Im Weiteren die Sponsoren sowie die zahlreichen Vertreter der Gastvereine und natürlich auch die Mitglieder des Steinbrinker Schützenvereins und die übrigen Gäste. Umrahmt wurden die Festreden durch sehr unterhaltsame Tanzeinlagen der Landjugend Ströhen die mit drei Gruppen aufgetreten war. Geehrt wurden sechs Schützenbrüder die seit der Wiederbegründung 1950 Mitglied sind sowie einzelne Vorstandsmitglieder für langjährige Vorstandsarbeit. Der offizielle Teil ging dann nahtlos in die Discoveranstaltung mit dem Stemweder Musikteam über.

 

Zum vergrößern bitte das Bild anklicken!
Zum vergrößern bitte das Bild anklicken!

Am Samstag folgte dann ein spannendes Adlerschießen. Matt­hias Man­nier, der Bru­der des Schüt­zen­ver­eins-Vor­sit­zen­den, si­cherte sich die Königswürde. Er wird un­ter­stützt von Anja Man­nier und sei­nem Adjudanten Nor­bert Hil­ge­mei­er sowie den Ehrendamen Ste­pha­nie Man­nier, Ute Hil­ge­mei­er, Na­dine Feh­ler und Syl­via Sum­mann. Bei den Jungschützen regiert Kronprinz Tim Hilgemeier mit seiner Freundin Sabrina Recker das Jungschützenvolk. Ihm zur Seite stehen als Adjudant Dennis Westermann sowie die Ehrendamen Verena Dummeier und Sarah Schwenker. Bei den Kindern sicherte sich Melena Meier mit ihrem Prinzen Chris Renzelmann den Titel. Am Samstagabend folgte dann nach den Klängen der Band PopArt ein fröhlicher Festabend mit den sehr zahlreich angetretenen Gastvereinen aus Darlaten, Essern, Nordel, Lavelsloh sowie den Jungschützen aus Butzendorf.

 

Zum vergrößern bitte das Bild anklicken!
Zum vergrößern bitte das Bild anklicken!

Sonntag dann der Höhepunkt. Nachdem die Majestäten mit ihrem Gefolge aus der Königsresidenz des Schützenkönigs abgeholt wurden, startete der große Festumzug. Ganze 21 zahlreich angetretene Gastvereine waren mit dabei. Nach zunächst behangenem Himmel und Regen brach - gerade als der Festumzug startete - die Wolkendecke auf und trockenen Fußes kamen alle Gäste gut gelaunt auf dem Festplatz an. Nach kurzen Grußworten des ersten Vorsitzenden Jürgen Mannier und dem Kreisvorsitzenden des Schützenkreises Nienburg Heinz-Dieter Wolter wurden die Gäste durch einen Schützenspalier der Steinbrinker Schützen hindurch musikalisch begleitet von den vier Spielmannszügen aus Lavelsloh, Tonnenheide, Varlheide und Wehe ins Festzelt gebracht. Dort folgten dann gemütliche Stunden bei Kaffee und Kuchen und kühlem Gerstensaft. Musikalisch sorgte DJ Willi Knost für die passende Stimmung.

 

Im Anschluss der Verlosung, die von den Schützendamen organisiert wurden, nahmen Vorsitzender Jürgen Mannier und Schießwart Ralf Summann die Siegerehrung vom Jubiläums-Preis- und Pokalschießen, das bereits in der Woche vor Pfingsten stattfand, vor. Die einzelnen Platzierungen werden auf der zum Jubiläum neu erstellten Internetpräsenz www.Schuetzenverein-Steinbrink.de aufgeführt.

 

Festwirt Klaus Kortum, Festausschuss und Vorstand zeigten sich mit dem Verlauf des Jubiläumsschützenfestes sehr zufrieden. Alle samt wurden nach dem offiziellen Teil in einer gemütlichen Runde mit rauchenden Zigarren in blauem Dunst beobachtet.

Berichterstattung: Der Grenzbote, Die Harke, Mindener Tageblatt & Diepholzer Kreiszeitung

Jubiläumsschiessen 2011 Ergebnisliste Mannschaften

20.06.2011

1.Platz:   S.V. Ströhen-Butzendorf (1)                                     

232 Ring

              

Michael Schröder 48, Uschi Winkelmann 47, Karen Vortmann 46, Detlef Steinke 46, Reinhold Hespos 45

 

2.Platz:   KSV Ströhen

229 Ring

 

Horst Henke 48, Heiko Meyer 47,Jutta Rohlfing 46, Andreas Seeker 45,

Siegfried Hake 43

 

3.Platz     Darlaten

222 Ring / Teiler42

 

Werner Wirth 46, Marion Traemann 46, Nadine Wirth-Dreistein, Monika Kurre 43,Nerijus Kurre 42

 

4.Platz    S.V. Ströhen-Butzendorf (2)                                  

222 Ring / Teiler37

              

Martina Rodax 45, Heinz Langhorst 45, Karsten Kording 44, Jürgen Speckmann 44, Monika Horstmann 44

 

5.Platz     S.V. Tonnenheide                                                  

221 Ring

 

Reinhold Möller 47, Reinhard Hülshorst 47, Dietmar Rehling 46, Fred Wüllner 45, Joachim Basselmann 36

Jubiläumsschießen der Örtlichen Vereine

11.06.2011

Für weitere Bilder, klicke bitte auf das Bild!
Für weitere Bilder, klicke bitte auf das Bild!

Teilgenommen habe am Freitag (10.6.) insgesamt 68 TeilnehmerInnen - eine für uns überwältigende Zahl. Diese haben in 17 Mannschaften à 4 Personen geschossen. Die Vereine/Gruppierungen waren wie folgt vertreten: 3 Mannschaften vom Angelverein, 3 x Feuerwehr, 3 x Sportverein, 2 x Förderzins, 1 x Jäger, 1x Jagdgenossen, 1 x Ortsverein, 3 x gemischte Mannschaften (aus verschiedenen Vereinen).

 

Geschossen wurde KK, sitzend aufgelegt, 4 Schuss, die besten drei Schüsse in der Wertung.

 

 Einzelsieger:

1. Platz Herren    

30 Ring

Ralf Kellermann        

1. Platz Damen    

 

28 Ring

Diana Sudbrink          

 

Mannschaften:

 

1. Platz "Feuerwehr 1"   

111 Ring

Yvonne Tessin

Rene Fehler

Jan Hübner

Ralf Kellermann


2. Platz "Angelverein 1"         

110 Ring

Werner Neumann

Torsten Bekemeier

Heiko Seele

Peter Mailand


3. Platz "Fördezins 2"          

107 Ring

Konrad Mannier

Heinrich Haßfeld

Detlef Barg

Dieter Hartlage


Daneben konnten die Teilnehmer noch an einem Glücksschießen teilnehmen (zu gewinnen gab es Verzehrgutscheine: 1 Meter Bier, Bratwurst & Grillsteak). Diese zusätzliche Aktion wurde sehr rege in Anspruch genommen.

 

Als Preise gab es Flachgeschenke (Geldpreise, die natürlich gleich in Verzehr umgesetzt wurden zudem jeweils eine Flasche vom Jubiläums-Champagner.

 

Über das Gastschützenvereinschießen wird nach dem Schützenfest berichtet.

 

Radtour der Jungschützen

14.05.2011

Die Jungeschützen des Schützenverein Steinbrink unternahmen am Samstag den 14.05.2011 eine spontane Radtour. Gestartet wurde beim Gasthaus „Zum Birkhan“. Bei der Teilnehmerin (Maike) haben die Jungschützen einen Negerkusswettessen ausgetragen. Anschließend ging es dann weiter Richtung Essern, über Kaltenhöfen (zwei Runden Flunkiball gespielt), Nordel (kurzer Stopp beim neuen Horstmann) und Abschluss bei Konny mit einem leckeren Grillbuffet.

Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß und freuen sich auf die nächste Tour. Berichtet Sarah Schwenker, die diese Tour organisiert hatte!

Mit 99 Jahren ins Internet

12.11.2010

Voller Stolz präsentiert der Schützenverein Steinbrink von 1911 e.V seine erste eigene Homepage

Jungschützen Steinbrink 2010
Jungschützen Steinbrink 2010

Das „Handling“ der neuen Internetpräsenz ist kinderleicht. So fällt direkt auf, wie benutzerfreundlich die Homepage aufgebaut ist. Mit wenigen Klicks werden die verschiedenen Rubriken angesteuert. Es sind die neusten Termine und Aktionen aufgeführt, genauso wie die Ergebnisse von Wettkämpfen und der jährlich stattfindenden Radschießrallye. Besonders ansehnlich: Die vielen Fotos! So gibt es Bilder aus allen Bereichen: von der Damenschießgruppe, den Jungschützen, der Alten Garde, den Fahnenträgern, der Scharoma-Band, oder auch dem Spielmannszug Lavelsloh, der den Verein seit Jahren begleitet. Vor allem aber gibt es auch Fotos vom ersten Schützenfest bis in die Gegenwart - außerdem finden sich auch Bilder von den Majestäten inklusive Gefolge sowie den Gewinnern des Kaiserschießens. Die neue Homepage bietet eine digitale Rundreise durch fast 100 Jahre Vereinsgeschichte!

Selbstverständlich leben die neuen Internetseiten von den Beiträgen und Informationen der Besucher, insbesondere der Schützenbrüder und -schwestern des Schützenvereins Steinbrink. Von daher erhofft sich der Vorstand rege Mitarbeit. Aktuelle Berichte sind genauso erwünscht, wie auch Schnappschüsse. Um die Bildergalerie weiter zu füllen, können Privatfotos leihweise beim 1. Vorsitzenden Jürgen Mannier abgegeben werden. Gescannte Bilder können direkt an info@schuetzenverein-steinbrink.de geschickt werden.

Und wer es nicht mehr abwarten kann: Ein Countdown auf der Homepage zählt runter bis zum Jubiläumsschützenfest im nächsten Jahr.

 

Der Schützenverein Steinbrink freut sich auf Ihren Besuch auf unserer  Homepage www.schuetzenverein-steinbrink.de.

Zeitungsbericht: Der Grenzbote, Die Harke & Diepholzer Kreisblatt